Kaddi und Koko

Aus Coldmirror-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaddi & Koko war eine Reihe von drei Berichten, die für die letzten drei Ausgaben der Sendung "MixX" im Februar, März und Mai 2004 gedreht wurden. Darin besuchten Kathrin alias Coldmirror und Korinna jeweils von der Kamera begleitet eine Veranstaltung und improvisierten mit den Dingen und Leuten, die sie dort vorfanden.

Die Berichte

Kaddi & Koko
KaddiundKoko.JPG
 Kanal:   MixXclassixX
 coldmirror (nur "Breminale") 
 Datum:   19.01.2007 ("Breminale" bei coldmirror)
 15.01.2008 ("Space Center")
 17.03.2008 ("Osterwiese")
 25.11.2008 ("Breminale" bei MixXclassixX) 
 Kategorie:   Comedy
 Reisen & Events (nur "Breminale" bei MixXclassixX) 
 Dauer:   9:23 ("Space Center")
 7:06 ("Osterwiese")
 9:54 ("Breminale") 
 Darsteller:   Coldmirror
 Korinna
 zufällige Passanten etc. 
 Aufrufe:   "Breminale" coldmirror: 93k
 "Space Center": 47k
 "Osterwiese": 18k
 "Breminale" MixXclassixX: 8k 
 Link:   Space Center
 Osterwiese
 Breminale 

Kaddi und Koko im Space Center

Das Space Center bestand aus einem Einkaufszentrum, einem Kino, sowie dem Space Center, seinerzeit der größte Indoor-Vergnügungspark Deutschlands, und wurde am 12. Februar 2004 in Bremen eröffnet. An diesem Eröffnungstag waren auch Kathrin und Korinna da und sahen sich die Attraktionen und Ausstellungsstücke kritisch an.

Besonders in Erinnerung blieb die Begegnung mit einer Figur aus "Stargate", die zu Kathrin sagte: "Weg frei für Shakra!" Kathrin macht sich noch heute gelegentlich über den Menschen lustig (z.B. im Video "Kaddi und Clo bei McDonalds (nach Saw 3)"), auch wenn in ihrer Erinnerung aus dem Spruch quasi sofort "Macht Platz für Chandra!" wurde. Andere Höhepunkte des Besuches waren verschiedene echt schlimm angezogene Promoterinnen, ein Borg, verschiedene Satelliten und ein Mond-Spielplatz ("powered by Langnese").

Das Space Center schloss wegen geringer Besucherzahlen bereits nach sieben Monaten wieder. Heute befindet sich in dem Gebäude das Einkaufszentrum "Waterfront Bremen", einzig das Kino "Cine Space" ist erhalten geblieben.

Kaddi und Koko auf der Osterwiese

Die Osterwiese ist ein Jahrmarkt, der jährlich zu Ostern auf der sogenannten "Bürgerweide" in Bremen stattfindet.

Kathrin und Korinna hatten dort viel Spaß dabei, das Helium aus einem Ballon zu saugen und mit den hohen Stimmen, die sie davon hatten, ernsthafte Sätze zu sagen. Später haben sie noch Schokoladeneier versteckt und den Betreiber eines Schießstandes dafür zurechtgewiesen, dass er es zu Ostern anbietet, auf Hasen zu schießen.

Kaddi und Koko aufer Breminale

Dieser Bericht wurde für die letzte Folge "MixX" gedreht, zu der das Sendetape gestohlen wurde, weshalb sie nie gesendet wurde. Der Originalbericht in der Sendung war etwa 5 Minuten lang, Kathrin hat, als KWiNK ihr einmal das Rohmaterial überließ, selbst diese knapp zehn-minütige Version erstellt und zunächst in ihrem eigenen Kanal hochgeladen. Seit der kurzzeitigen Sperrung Ihres YouTube-Kanals ist er auch bei MixXclassixX zu sehen, wo sie ihn ersatzweise hochlud.

Die Breminale ist ein jährlich stattfindendes Mini-Festival am Weserufer in Bremen, wo kleinere Bands spielen und Aktionen und exotisches Essen (z.B. "Grün") angeboten werden.

Kathrin und Korinna fanden dort zum Beispiel eine große, böse, grüne Spinne, die sie mit Steinen bewarfen, einen Menschen namens Kartoffe, den man anscheinend gegen Geld lecken darf ("Kartoffe lecken"), einen Greenpeaceaktivisten und natürlich die größte Attraktion, einen Hund namens Chico.

Wissenswertes

  • "Kaddi und Koko im Space Center" war mit großem Abstand das meist gesehene Video von MixXclassixX, bis es durch eine längere, Uncut Version ersetzt wurde.
  • Während "Kaddi und Koko im Space Center" ist im Hintergrund die meiste Zeit die Titelmusik der ScienceFiction-Zeichentrickserie "Futurama" zu hören.
  • Weil Kathrin und Korinna sich in dem Video auch über einen Greenpeace-Mitarbeiter lustig machen, erscheint in den Videoinfos zu "Kaddi und Koko aufer Breminale" bei MixXclassixX folgender Disclaimer: "Wir wollen uns mit der Darstellung von Greenpeace und Greenpeace-Mitarbeitern hier in keiner Form gegen die Organisation und ihre Ziele stellen. Wer sich ein kritisches Bild von der Organisation und ihrer Arbeit machen möchte, dem empfehlen wir diese Seite: http://www.bpb.de/themen/ZH2GJE"