Avada Kedavra

Aus Coldmirror-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lasershow!

Avada Kedavra ist ein Fluch, der Lebewesen auf der Stelle tötet. Er gehört zu den unverzeihlichen Flüchen.

Hermine wendet ihn in Harry Potter und der geheime Pornokeller Teil 3 (6:09-15) an, in der Hoffnung, damit Neville zu töten, der zu dem Zeitpunkt hilflos an einer Lampe an der Decke baumelte.

Bei J.K. Rowling

Während der Ausführung dieses unverzeihlichen Fluchs ist ein greller, grüner Blitz zu sehen; das Opfer ist schon vor dem Aufprall auf den Boden tot. Am Körper des Opfers bleiben keine Spuren zurück, durch die auf die Todesursache geschlossen werden kann. Der auf diese Weise zugefügte Tod ist schmerzlos. Für Avada Kedavra gibt es keinen richtigen Gegenfluch, allerdings kann ein mächtiger Zauberer den Fluch mit einem magischen Schild abwehren; im Buch "Harry Potter und der Orden des Phönix" wehrt Sirius Black den Fluch von Bellatrix ab und fällt durch den Rückstoss in die Welt der Toten.

Im Buch und Film "Harry Potter und der Stein der Weisen" wollte Voldemort Harry mit diesem Fluch töten, doch Harry konnte ihn abwehren. In der Synchro wurde Harry allerdings mit einem Stein beworfen.