HAL 9000 UND ICH

Aus Coldmirror-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
HAL 9000 UND ICH
Halundich.JPG
 Kanal:   coldmirror 
 Datum:   17.04.2009 
 Kategorie:   Comedy 
 Dauer:   2:36 
 Darsteller:   Kathrin: Coldmirror
 HAL 9000: Peter Schiff 
 Aufrufe:   492k 
 Link:   HAL 9000 UND ICH 

"HAL 9000 UND ICH" ist ein Video von Coldmirror und eine Parodie auf Elemente des klassischen Science-Fiction-Films "2001 - Odyssee im Weltraum" von Stanley Kubrick aus dem Jahr 1968.

Handlung

Kathrin bekommt ein neues Betriebssystem für ihren Computer zugeschickt, das intelligente System "HAL 9000" (besser als Windows). Kaum hat sie die CD in ihren Computer geschoben und will die Bedienungsanleitung studieren, erscheint ein rotes Licht auf ihrem Bildschirm, das sie "Dave" nennt und mit ruhiger, manchmal lahmarschiger Stimme, mit ihr spricht. Kathrin freundet sich sofort mit HAL an. Ob er will oder nicht. Gemeinsam erleben sie lustige Dinge. Nur kann HAL sich einfach nicht abgewöhnen, sie Dave zu nennen, obwohl sie ein "gottverdammtes" Mädchen ist.

Am Ende gibt es noch Outtakes.

Über HAL 9000

Der Computer HAL 9000 entstammt dem 1968 erschienenem Roman "2001 - Odyssee im Weltraum" von Arthur C. Clarke, sowie dem gleichzeitig produzierten Film von Stanley Kubrick, beide lose auf Clarkes Kurzgeschichte "The Sentinel" basierend, in der HAL nicht vorkommt.

Im Film ist HAL 9000 der Bordcomputer des Raumschiffs Discovery One, das mit vier Astronauten, zwei davon in künstlichem Tiefschlaf, zum Jupiter unterwegs ist. HAL kann sämtliche Funktionen des Raumschiffes kontrollieren und sich zudem mit beruhigender, freundlicher Stimme mit den Astronauten der Discovery unterhalten. Als HAL eine Fehlmeldung macht, unterhalten die wachen Astronauten, David "Dave" Bowman und Francis Poole, sich darüber, HAL im Zweifelsfall abzuschalten. Als HAL das mitbekommt, beginnt er, die Astronauten heimlich umzubringen, um sein eigenes Fortbestehen zu sichern. Nur Dave überlebt und schafft es, HAL auszuschalten.

Der Film gliedert sich in vier Kapitel, das dritte, "Die Reise zum Jupiter" ("Jupiter Mission 18 Months Later"), in dem HAL vorkommt, ist zugleich das längste und hat aber mit der restlichen Handlung des Films, der Erforschung von Hinweisen auf uraltes, außerirdisches Leben beim Jupiter, am wenigsten zu tun.

Coldmirror verwendet für ihr Video die Originalstimme des deutschen Schauspielers Peter Schiff aus der deutschen Synchronisation des Films, die ebenfalls von 1968 stammt.

HAL steht für Heuristischer ALgorithmus. Es hält sich jedoch hartnäckig das Gerücht, die Buchstabenkombination H, A und L käme dadurch zustande, dass es im Alphabet jeweils ein Buchstabe zurückgerechnet von IBM sei, die 1968 bedeutendste Computerfirma.

HAL 9000 wurde 2003 in die Liste der "100 großartigsten Filmbösewichte aller Zeiten" des Amerikanischen Filminstituts (AFI) auf Platz 13 aufgenommen.

In der Videoinfo weist Coldmirror darauf hin, dass sie den Film "2001" erst kurz zuvor das erste Mal gesehen habe und sie HAL bislang nur aus einer Folge "Simpsons" kannte. Gemeint ist die Halloween-Folge Nr. 11, "Haus der Hiebe", worin die Simpsons ihr Haus zu einem vollautomatisierten, computergesteuerten Wohnroboter umbauen lassen (dessen weißes Metalldesign an die Discovery One erinnern soll), den ein Computer mit der Stimme von Pierce Brosnan durch rote Sensoraugen überwacht, bis der sich in Marge verliebt und versucht, Homer umzubringen.

Kritik

Coldmirrors erstes "Sketch"-Video nach einer Reihe von Spiel- bzw. Kunstvideos wurde von manchen Fans enthusiastisch als "endlich wieder was Gutes" aufgenommen. Andere Fans erwidern darauf, dass die vorangegangenen Videos, nur weil sie weniger massentauglich gewesen seien, deswegen nicht schlecht waren.

Wissenswertes

  • Die Vertriebsrechte an dem Film in Europa gehören Warner Bros.. Dementsprechend auch der Synchronton.

Links